Seite wählen

Seit dem 4. Oktober 2010 läuft die neue, tägliche Sat 1 Serie Hand auf Herz. Sie beschreibt den Schulalltag der jungen Lehrerin Bea Vogel, gespielt von Vanessa Jung, die nach erfolgreich abgeschlossenem Studium, zurück an ihre alte Schule kommt. Als Musik- und Mathelehrerin versucht sie einige neue Projekte, die nicht immer auf Wohlgefallen der Schüler und Kollegen stoßen, durchzusetzen. Auch eine private Fehde mit ihrer ehemaligen Mitschülerin und nun Kollegin Alexandra Lohmann, von Verena Mundhenke gespielt, zieht sich durch die Serie. Diese gibt Bea die Schuld an dem Verschwinden ihrer Schwester.
Bereits in der ersten Folge lernt Bea den gutaussehenden Ben (Christopher Kohn) kennen und lieben. Doch am nächsten Morgen erfährt Bea das Ben an der Pestalozzi-Gesamtschule, an der Bea unterrichtet, Schüler ist. Doch trotz aller Schwierigkeiten, die mit dieser Beziehung verbunden sind, ist Ben fasziniert von seiner Lehrerin.

Die Hauptrolle der Bea Vogel wird von Vanessa Jung gespielt. Bea Vogel stammt aus einer einfachen Arbeiterfamilie und musste für Abitur und anschließendes Studium hart arbeiten. Als sie nach 10 Jahren an ihre alte Schule, die Pestalozzi-Gesamtschule, als Lehrerin zurückkehrt, trifft sie auf ihre ehemalige Mitschülerin Alexandra Lohmann, nun ebenfalls Lehrerin an der Schule. Diese hegt einen abgrundtiefen Hass auf Bea und bindet in ihre Intrigen auch den Kollegen und Konrektor Julian Götting mit ein.

Die Rolle der Sportlehrerin Alexandra Lohmann wird von der Schauspielerin Verena Mundhenke verkörpert. Alexandra ist eine ehemalige Mitschülerin von Bea und macht diese für das mysteriöse Verschwinden ihrer Schwester verantwortlich. Seit dem ist ihr Bea verhasst und sie schreckt nicht davor zurück ihr das Leben schwer zu machen und sie von der Pestalozzi-Gesamtschule zu vertreiben.
Alexandra ist als Sportlehrerin die Trainerin des erfolgreichen Beachvolleyballteams ihrer Schule und kann Konkurrenz nur schwer verkraften.

Sebastian Hölz spielt die Rolle des ehrgeizigen Konrektors Julian Götting. Er ist der Verbündete von Alexandra Lohmann, seine Feindseligkeit Bea gegenüber ist allerdings anderer Herkunft. Er sieht in Bea eine Bedrohung, da sie sich gut mit der Direktorin Krawzyk versteht und die beiden gemeinsame Pläne verfolgen. Julian aber sieht die Philosophie einer Schule mit anderen Augen und möchte diese auch mit allen Mitteln umsetzten. Nicht zuletzt möchte er seiner Konkurrentin, der Direktorin Krawzyk, ihren Posten streitig machen.

Die Direktorin der Pestalozzi-Gesamtschule, Gabriele Krawzyk, wird von Marie Schneider gespielt. Die Direktorin ist im Gegensatz zu ihrem Konrektor Julian Götting, ausschließlich an dem Wohl der Schüler interessiert und ist damit dem ehrgeizigen Julian ein Dorn im Auge, da er nicht seine Ziele verfolgen kann. Durch die täglichen Belastungen ihres Berufes ist ihre Ehe zerbrochen und Gabriele versucht im Alkohol Zuflucht zu finden.

Christopher Kohn spielt den Schüler Ben Bergmann, mit dem Bea nach einer Disco-Nacht einen One-Night-Stand hatte, ohne zu wissen wer Ben ist. Als am nächsten Tag Ben und Bea sich in der Schule gegenüber stehen ist die Katastrophe schon vorprogrammiert.

Der Lehrer Michael Heisig wird von Andreas Jancke gespielt. Er fühlt sich zu Bea hingezogen, hat aber eine Abfuhr von ihr bekommen. Der bei den Schülern beliebte Lehrer ist ein starker Rückhalt für Bea, auf den sich stets verlassen kann.

Oliver Petszokat spielt Beas Bruder Piet. Er ist mit Beas bester Freundin Miriam, gespielt von Caroline Maria Frier, verheiratet. Die beiden haben eine gemeinsame Tochter, die sechzehn jährige Lara (Amelie Plaas-Link).
Im Leben der Familie Vogel läuft eigentlich nichts besonders gut. Piet ist Fahrer bei einer Döner-Kette und kann mit dem Job seine Frau und die Tochter grade über Wasser halten. Miriam leidet noch heute darunter, als Teenager schwanger geworden zu sein und die Ausbildung damals aufgegeben zu haben. Sie sucht sich nun einen Job und versucht ihr Leben wieder in geordnete Bahnen zu bringen. Lara ist ein typischer sechzehn jähriger Teenager, der sich nur für sich und nichts anderes interessiert. In der Schule ist sie sehr beliebt und zudem auch eine gute Schülerin.

In den Rollen der Schüler finden sich die Schauspieler Lucy Scherer als Jennifer Hartmann, Sonja Bertram als Caro Eichkamp, Rocco Stark (Timo Özgül), Franciska Friede (Sophie Klein), Kasia Borek als Emma Müller, Dennis Schigiol (Dennis ‚Hotte‘ Horstfeld) und Selina Müller (Luzi Beschenko).

Der Hauptanteil der Serie spielt natürlich in der Pestalozzi-Gesamtschule in Köln aber auch die Wohnungen und Häuser der einzelnen Charaktere spielen eine Bedeutung. Obwohl sich das Leben der Serienfiguren in Köln abspielt, wurde die Serie in einer alten Kaserne in Berlin abgedreht.

Die 100. Folge von Hand aufs Herz hatte grade mal einen Marktanteil von 7,8% in der Zielgruppe der 14-49 Jährigen.